Illegal Geld verdienen: Vorsicht vor diesen Methoden

Western Union Screenshot

Wer sich illegal Geld beschaffen möchte, der stößt im Internet auf sehr viele unseriöse Angebote und Methoden, die einem versprechen schnell reich zu werden. In der Regel erkennt man meist nicht sofort, dass es sich hierbei um unseriöse und illegale Geldbeschaffungsmaßnahmen handelt. Allerdings sollte man hier große Vorsicht walten lassen. Insbesondere dann, wenn einem das schnelle Geld in kürzester Zeit versprochen wird, sollte man hellhörig werden. Es gibt natürlich durchaus auch bewährte und erlaubte Wege sich im Internet ein paar Münzen dazu zu verdienen. Vorsicht: Um die folgenden Methoden sollte man allerdings einen großen Bogen machen.

Illegal Geld verdienen: Kleinanzeigen und unseriöse Geldgeber

Seitdem illegale Machenschaften auch den Weg in das Internet gefunden haben, muss der unschuldige und unwissende Verbraucher vermehrt aufpassen. Auf Kleinanzeigen Portalen wie eBay Kleinanzeigen oder Markt.de findet man zum einen sehr häufig Anzeigen über Kredite mit unglaubwürdig niedrigen Zinsen, zum anderen aber auch Anzeigen, die einem schnell und unkompliziert das große Geld versprechen.

Bei ersteren Angeboten handelt es sich häufig um Kredithaie aus dem Ausland. Dies lässt sich meist schon an dem schlechten Deutsch in der Anzeige erkennen. Natürlich ist nicht jede Anzeige, die das Thema „Geld von Privatmann“ aufgreift auch gleich unseriös und als illegal abzutun. Allerdings müssen hier alle Alarmglocken läuten, insbesondere dann wenn in der Anzeige ein großes Geheimnis über die Herkunft des Geldes und dem Anzeigenersteller gemacht wird.

Bei solchen Kredithai Angeboten wird auf illegale Weise Geld angeboten, welches mit viel zu hohen Zinsen und meist sehr schnell zurück gezahlt werden muss. Wer illegal schnell Geld bekommen möchte, der gerät hier meist an Gangster und kriminelle Banden um die man lieber einen hohen Bogen machen sollte.

Kriminelles Geld: Herkunft soll verschleiert werden

Kriminelles Geld wird einem auch geboten, indem man für Unbekannte aus dem Ausland oder Inland Geldwäsche betreiben soll. Bei Angeboten, die einen sehr hohen Verdienst für eine Überweisung versprechen handelt es sich meist um diese illegale Methode, die Herkunft des kriminellen Geldes zu verschleiern. Die Maschen der Betrüger werden hierbei immer durchdachter. Wie der MDR berichtet gibt es noch sehr viel undurchsichtigere illegale Angebote, auf die bereits viele Menschen hereingefallen sind, die sich nach dem schnellen Geld sehnen.

  • Dabei gibt es zum Beispiel die Methode des klassischen Falschüberweisens.
  • Verkauft man beispielsweise ein Produkt, so wird dem Verkäufer fälschlicherweise beispielsweise statt 50 Euro 5.000 Euro überwiesen.
  • Anschließend wird man darum gebeten das übrige Geld zurückzuüberweisen.
  • Dieser Trick bedient sich der altbekannten Geldwäsche.

Dieser Vorgang kann unter Umständen auch für einen selbst strafbar sein. Meist befindet sich der Anbieter im Ausland. In der Regel wird häufig auch auf die Auslandsüberweisung von Western Union zurückgegriffen. Am sichersten ist Paypal oder die Barzahlung.

Spam Mails und Geldwäsche

Spammer verschicken zudem vermehrt E-Mails, die zumeist im Junk Mail Ordner landen und die ebenfalls das Ziel haben Geld zu waschen. Hierfür wird meist ein geringer Betrag als Entschädigung, beziehungsweise Verdienst geboten. Allerdings handelt es sich auch hierbei um eine unerlaubte Methode, illegal Geld zu verdienen. Diese Form der illegalen Geld Beschaffung ist ebenso strafbar wie die oben genannte.

Meist wird auch hier auf die Western Union Zahlungsweise gesetzt. Der neueste aber dennoch uralte Streich der Spammer: Der E-Mail Empfänger soll angeblich Firmen aus dem Ausland dabei helfen, ihren Kunden aus anderen Ländern Geld zu bezahlen. Diese Masche wird sehr häufig minimal abgewandelt, auch der Betreff der Mail wird geändert.

Zu diesem Zweck soll im Namen der Betroffenen ein neues Konto eröffnet werden. Auf dieses Konto sollen dann Zahlungen getätigt werden. Per Überweisung ist es anschließend von Nöten das erhaltene Geld weiterzuleiten. Meist wird das Geld an Länder in Osteuropa überwiesen. Als Helfer winkt einem ein Anteil dieser Überweisung in Form von illegalem Geld, sodass angeblich schnell viel Geld verdient werden soll – egal ob legal oder illegal.

Das Internet wird auf diese Weise eingesetzt, um auf schnelle und für die Betrüger recht sichere Art und Weise Geld zu waschen. Für den Kontoinhaber ist das Risiko erwischt zu werden allerdings bedeutend höher. Laut dem Virtual Criminology Report sind die Betrüger mit dieser Methode offenbar sogar immer noch recht erfolgreich. Generell steigt das Aufkommen der Spam Mails von Jahr zu Jahr.

Eine weitere einfache und schnelle Möglichkeit, welche Betrüger sehr gerne in Anspruch nehmen, um sich illegal Geld beschaffen zu wollen, ist es E-Mails von den jeweiligen Hausbanken der Opfer zu fälschen und diese zum Login aufzufordern. Klickt der Mail-Empfänger auf den Link und loggt sich ein, sieht der Betrüger die Daten und kann so auf dem Konto des Unwissenden einen großen Schaden anrichten.

Spam Mail

Online Casinos?

Andere Methoden gehen über Klageandrohungen, Casino (Roulette und Automatenspiel) über Täuschungen und andere unsaubere Methoden. Über Casinos kann ich Deutschland teilweise sogar legal Geld verdient werden, wenn man in zertifizierten online Casinos spielt oder in eine Spielbank geht. Online Casinos mit Sitz im Ausland können ja nach Land und Bundesland möglicherweise illegal sein oder sich in einer Grauzone befinden.

Hier sollte man sich zuvor genauer informieren. Zudem ist das Risiko immer da, sein eingesetztes Geld vollständig zu verlieren. Ähnliches gilt beim Kauf von Aktien oder CFDs. Dementsprechend sollte man sich genau überlegen, ob diese Methode des schnellen Geld Bekommens lohnenswert ist oder nicht.

Schwarzgeld verdienen ist strafbar

Wer sofort Geld bekommen will, der sollte nicht auf Verbrechen und Kriminalität setzen. Schwarzgeld zu verdienen – egal, ob im Internet oder offline ist in Deutschland strafbar und kann schwere Nachwirkungen mit sich ziehen. Dementsprechend sollte man lieber auf legale Methoden greifen wie das Geld verdienen mit T-Shirts oder das System Immobilie.

Hierbei muss man zwar mehr Geduld und möglicherweise auch einen kleinen anfänglichen Invest aufbringen, allerdings ist die Aussicht auf Erfolg deutlich besser und vor allem wird hier nicht auf illegales Geldverdienen gesetzt, sondern auf ehrliche Arbeit von zu Hause aus.